Dr. Beate

Langner-Wegscheider

Wahlärztin Augenheilkunde

Ordinationszeiten:
Mo 14.00-19.30, Mi und Fr 8.00-14.00
Um telefonische oder elektronische Terminvereinbarung wird gebeten.
Tel: 0316 252206Mail: kontakt@praxis-BLW.at

Willkommen!

Es ist die individuelle Betreuung jedes einzelnen Menschen, die für uns den Unterschied macht. Kompetent und wertschätzend freuen wir uns, Sie und Ihre Kinder bei einer Vorsorgeuntersuchung betreuen zu dürfen. Bei akuten Beschwerden helfen wir Ihnen gerne rasch und unkompliziert; begleiten Sie verlässlich durch längere Krankheit. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Team der Ordination
Dr. Beate Langner-Wegscheider

Dr. Beate
Langner-Wegscheider

Wahlärztin für Augenheilkunde

Assistentin 
Nadja Wolfslehner

Organisation / Empfang

Optiker
Ekkhard Neuser

Optiker und Kontaktlinsenmeister

Leistungen Überblick

  • Sehtest
  • Spaltlampenuntersuchung
  • Optische Kohärenz Tomographie (OCT)
  • Brillenbestimmung
  • Untersuchung des Augenhintergrundes (Netzhautuntersuchung)
  • Befunderstellung, Terminvereinbarung und Zuweisung
  • Kontaktlinsenanpassung
  • Gesichtsfelduntersuchung
  • Organisation und peri-operatives Management von Operationen am Auge
  • Augeninnendruckmessung
  • Bildaufnahme des Augenhintergrundes
  • Atteste für Führerschein, Pflegegeld oder Versicherungen
  • Schlupflid Operationen
  • Gerstenkornentfernung
  • sonstige kleine Lidoperationen

Sehtest und Brillenbestimmung bei Erwachsenen und Kindern

Mit Hilfe von präzisen Geräten vermessen wir Ihre Augen und passen gegebenenfalls eine Brille genau an Ihr Auge an. Gerne stellen wir Ihnen ein Brillenrezept aus. 

Bei Kindern bestimmen wir die Brillenstärke zusätzlich mittels Lichtreflexmessung bei erweiterter Pupille (Skiaskopie) um Ihrem Kind bei Bedarf mit einer exakten Brille das Erlernen des genauen Sehens zu ermöglichen.

Kontaktlinsenanpassung

In Kooperation mit dem Optikermeister Herrn Ekkehard Neuser beraten wir Sie und führen eine individuelle Anpassung von Kontaktlinsen für Sie durch. 

Mutter-Kind-Paß Untersuchungen 

Alle im Mutter-Kind-Paß vorgesehen Untersuchungen führen wir kompetent, schonend, und ohne wesentliche Wartezeiten für Sie und Ihr Kind durch. (siehe auch FAQs)

Akutversorgung

Akuttermine für Notfälle sind selbstverständlich je nach Dringlichkeit sehr kurzfristig verfügbar. Bitte rufen Sie uns bei jeglichen akuten Problemen an!

Spaltlampenuntersuchung 

Der vordere Augenabschnitt lässt sich mit einem speziellen Mikroskop, der Spaltlampe, auch bei enger Pupille untersuchen. Die Diagnose und Verlaufskontrollen etwa bei herkömmlichen Bindehautentzündungen oder leichteren Kontaktlinsenschäden lassen sich so präzise und rasch durchführen. Auch Fremdkörperentfernungen an der Hornhaut werden an der Spaltlampe vorgenommen. Bitte melden Sie sich im Besonderen bei akuten Beschwerden umgehend telefonisch.

Untersuchung des Augenhintergrundes

Zu einem vollständigen Augenstatus (also zB. im Rahmen einer jährlichen Vorsorgeuntersuchung) und bei Erkrankungen der Netzhaut ist es unumgänglich, das Auge bei erweiterter Pupille zu untersuchen. Dafür wird Ihnen ein Tropfen eines Medikamentes in beide Augen getropft, das Ihre Pupillen für 2 Stunden erweitert. In dieser Zeit kann der Augenhintergrund (die Netzhaut) genau untersucht werden. Solange die Tropfen wirken, dürfen Sie kein Fahrzeug lenken. Ihre Augen können in der Nähe nicht scharf stellen und Sie sind beim Sehen beeinträchtigt. Das legt sich nach einem Zeitraum von etwa 2-3h von selbst.

Gesichtsfelduntersuchung

Ein hoch modernes Gerät zur Messung des gesamten Gesichtsfeldes (des Umgebungssehens) befindet sich in unserer Ordination. Die Messung wird angenehm und rasch durchgeführt. Gesichtsfeldmessungen sind vor allem bei der Vorsorge und dem Verlauf des grünen Stars und bei Erkrankungen des Sehnervs oder der Sehbahn von großer Wichtigkeit. 

Augeninnendruckmessung

Die Messung des Augeninnendruckes kann bei uns sowohl mittels Luftimpulsmessung als auch in Form der klassischen Applanationstonometrie (sanfte Berührung der Augenoberfläche nach Lokalbetäubung mit Tropfen) durchgeführt werden. Messungen des Augeninnendrucks sind bei der Vorsorge und Diagnosestellung des grünen Stars unerlässlich.

Grüner Star (Glaukom) Vorsorge und Therapie

Neben regelmäßigen Augeninnendruckkontrollen und Gesichtsfeldmessungen, steht Ihnen bei uns auch eine Optische Cohärenz Tomographie (OCT) der jüngsten Generation zur Verfügung. Die Kombination von Augeninnendruckmessung, Gesichtsfelduntersuchung und Erfassen von Sehnervenveränderungen mittels OCT ermöglichen eine hoch moderne, schonende und umfassende Vorsorge, vor allem auch im Bezug auf die Entwicklung eines grünen Stars. (siehe auch FAQs)

Optische Cohärenz Tomographie 

Die Messung der Netzhautdicke auf Mikrometer genau ermöglicht die sogenannte Optische Cohärenz Tomographie (OCT). Diese gänzlich unschädliche Untersuchung dauert nur wenige Sekunden und wird ohne Berührung der Augenoberfläche durchgeführt.  Die Untersuchungstechnik ist aus der Diagnosestellung und aus den Verlaufskontrollen vor allem bei folgenden Erkrankungen in der modernen Augenheilkunde nicht mehr wegzudenken: 
Altersbedingte Makuladegeneration
Diabetische Netzhautveränderungen
Grüner Star (Glaukom)
Gefäßverschlüsse am Augenhintergrund
Entzündliche Veränderungen am Augenhintergrund

Unsere Ordination verfügt über ein OCT Gerät der jüngsten und modernsten Generation.

Organisation, Peri-operatives Management und Betreuung bei Operationen

Sollten Operationen etwa des grauen oder grünen Stars, der Netzhaut oder der Lider bei Ihrem Auge erforderlich werden, suchen wir gerne mit Ihnen gemeinsam ein geeignetes Zentrum dafür aus. Wir betreuen Sie kompetent und verlässlich rund um die Operation. 

Befundberichte, Zuweisung, Zweitmeinungen

Nach jedem Besuch in unserer Praxis erhalten Sie einen ausführlichen, schriftlichen Befund. Für jegliche Fragen auch diesbezüglich stehen wir gerne zur Verfügung. 

Gelegentlich ist es von Belang, Zweitmeinungen einzuholen und weitere Spezialisten zu befragen. In diesem Fall beraten wir Sie bezüglich einer Vorstellung an einer der Spezialambulanzen an der Universitäts-Augenklinik Graz oder zur Konsultation von Spezialisten aus anderen Fachgebieten. 

Spezialgebiet Uveitis

Als Uveitis bezeichnet man Entzündungen im Augeninneren, die die mittleren Schichten (Regenbogenhaut, Ziliarkörper, Aderhaut) des Auges betreffen. Diese Entzündungen können plötzlich oder schleichend entstehen und Augen von Kindern und Erwachsenen betreffen. Allgemeinerkrankungen wie zB (kindliches) Rheuma können mit einer Uveitis in Zusammenhang stehen. Das Erkennen und Einschätzen der Erkrankung und die Wahl der Therapie erfordern ein großes Maß an Spezialwissen. 

Zusätzlich zu einer fundierten Ausbildung im Gesamtbereich der Augenheilkunde habe ich das Gebiet der Uveitis bereits Anfang meiner Ausbildungszeit als meine berufliche Leidenschaft entdeckt. 

Im In und Ausland habe ich Wissen und Kompetenz in diesem Spezialgebiet gesammelt  und freue mich Sie beraten, betreuen und begleiten zu dürfen. 

Unsere Praxisräumlichkeiten

Behandlungsraum
Behandlungsraum
Behandlungsraum
Behandlungsraum

Online Terminvereinbarung

Brauchen Sie einen Termin? Mit unserem Onlineformular schnell erledigt.
Natürlich nehmen wir Ihre Anfragen auch telefonisch unter 0316 / 252206 entgegen. Ausserhalb unserer Öffnungszeiten (Mo 14.00-19:30, Mi und Fr 8.00-14.00) bitten wir Sie jedoch um eine Kontaktaufnahme mit diesem Online-Formular!

Bitte kreuzen Sie an, welche Art von Termin Sie gerne in Anspruch nehmen möchten

Bitte geben Sie folgende Daten ein:

Ihre Anfrage wird gesendet...

Vielen Dank für Ihre Anfrage, wir melden uns bei Ihnen

Wahlärztin

Unsere Praxis ist eine Wahlarztordination. Wir betreuen Sie zeitlich optimiert mit kurzen Wartezeiten bis zum Termin und in der Ordination. Vor Ort erwartet sie ein herzliches, freundliches, offenes Team. Wir nehmen uns gerne ausführlich Zeit für Sie, Ihre Fragen und Anliegen.  

Modernste Geräte unterstützen uns bei unserer Arbeit. Die Kombination aus fachlicher Kompetenz und neuester Technik ermöglicht uns die Betreuung auf höchstem medizinischen Niveau. 

Nach abgeschlossener Untersuchung, ausführlichem Gespräch und Befunderstellung bitten wir vor Ort um die Bezahlung des Honorars mittels Bankomatkarte.

Die Höhe des Honorars richtet sich nach dem tatsächlich erbrachten Leistungsspektrum. Die Kostenrückerstattung ist von Kasse zu Kasse unterschiedlich. Bitte fragen Sie uns. (siehe auch Häufig gestellte Fragen/FAQs)

Nach erfolgter Bezahlung reichen wir Ihre Rechnung zur Teilrückerstattung durch Ihre Krankenversicherung gleich direkt bei Ihrer Kasse für Sie ein.

Häufig gestellte Fragen

Am Empfang begrüßen wir Sie und bitten Sie, einen Gesundheitsfragebogen auszufüllen. Bitte bringen Sie wichtige, bereits erhobene (Augen-)Befunde, Ihre Medikamentenliste und Ihre Brillen mit. Wir vermessen dann Ihre Brille und Ihre Augen (Brechwerte und Augendruck). 

Wir bitten Sie danach kurz im Wartezimmer Platz zu nehmen. Während der Wartezeit können Sie sich erfrischen mit einem Glas Wasser, Kaffee oder Tee und in den aufliegenden Zeitschriften schmökern. 

Zur weiteren augenfachärztlichen Betreuung holt Frau Drin Langner-Wegscheider Sie im Wartebereich ab.

Bitte bringen Sie Ihre Brille(n) oder Brillenpaß, Ihre Medikamentenliste und Ihre letzten Arztbriefe mit.

Bei Vorsorgeuntersuchungen (in aller Regel einmal im Jahr) und bei Erkrankungen der Netzhaut oder des Sehnervs ist es erforderlich das Auge bei weit getropfter Pupille zu untersuchen.  Zu diesem Zweck werden Ihre Pupillen mit Tropfen für etwa 2-3 Stunden weit gestellt. In diesem Zeitraum dürfen Sie kein Fahrzeug lenken, denn Ihr Sehen, vor allem in der Nähe, ist beeinträchtigt. 

Ein Kind erlernt das Sehen vor allem in den ersten Lebensjahren. Besonders wichtig ist dabei der Zeitraum bis zum 6. Lebensjahr. Ausführliche augenärztliche Untersuchungen sichern Ihrem Kind die Möglichkeit das Sehen gut zu erlernen. 

Ja. Mit speziellen Untersuchungen  zur  Beschaffenheit des Lichtreflexes am Augenhintergrund kann die Brechkraft und somit auch die Brillenstärke auch für ein Kind bestimmt werden, das noch nicht sprechen kann. Es ist sogar enorm wichtig, dass diese Kontrolle früh genug und im Rahmen von Mutter-Kind-Paß Untersuchungen oder kurz danach durchgeführt wird, damit sicher gestellt werden kann, dass Ihr Kind das Sehen gut erlernt. 

Im österreichischen Mutter-Kind-Paß ist die Untersuchung bei weiter Pupille zwischen dem 16. und dem 22. Lebensmonat vorgesehen - Aus gutem Grund soll damit sicher gestellt werden,  dass die Brechkraft des Auges stimmt. Ihr Kind bekommt damit die Möglichkeit gut sehen zu lernen. Wir begleiten Ihr Kind spielerisch durch die nötigen Untersuchungen.

Nur in Ausnahmefällen wird auf diese Untersuchung zu dem Zeitpunkt verzichtet, und in aller Regel bald nachgeholt.

Das ist sehr individuell und richtet sich vor allen nach Alter, möglichen Sehfehlern oder Vorerkrankungen. Bitte fragen Sie speziell für Ihre Augen nach, wir beraten Sie gerne. 

Die Optische Cohärenz Tomographie ermöglicht eine auf Mikrometer genaue Messung der Netzhautschichten am Augenhintergrund. Vor allem bei Erkrankungen der Netzhaut (Altersbedingte Makuladegeneration, Gefässverschlüsse, Entzündungen, sonstige Formen der Makulaerkrankungen) oder des Sehnervs (grüner Star) ist diese Untersuchungstechnik aus der modernen Augenheilkunde nicht mehr wegzudenken. 

Eine vollständige Vorsorgeuntersuchung mit Brillenbestimmung des Erwachsenen kostet ca zwischen 95 und 130 Euro. Mutter-Kind-Paß Untersuchungen und Untersuchungen von Schulkindern kosten ca. zwischen 45 Euro 70 Euro. 

Spezialuntersuchungen wie das OCT oder Gesichtsfeld werden extra verrechnet, da sie auch bei den Krankenkassen eine separate Position darstellen. Die Rückerstattung ist von Kasse zu Kasse unterschiedlich. Bitte fragen Sie uns.

Bei einer vollständigen Augenuntersuchung beträgt die Rückerstattung durch die Gebietskrankenkasse etwa 25 bis 30 Euro. Bei kleineren Kassen wie zB BVA oder SVA mitunter auch deutlich mehr. 

Ja. In Kooperation mit einem erfahrenen Optikermeister beraten wir Sie und passen geeignete Kontaktlinsen für Sie an.

Wir bitten Sie um die Bezahlung des Honorars mittels Bankomatkarte.

Ja. Sie ist gänzlich barrierefrei zugängig und auch innerhalb der Ordination ist die Infrastruktur barrierefrei ausgerichtet.

Ja, es stehen ihnen ausreichend kostenfrei Parkplätze zur Verfügung. Sie sind mit "Arzt" gekennzeichnet.